Was ist Windenergie?

Es geht darum, aus Windelektrischen Strom zu erzeugen.

Ihr kennt sicher die kleinen Windräder, die man in der Hand halten kann. Kommt ein Windstoß, fängt es sofort an, sich zu drehen.

Ein großes Windrad, das Windenergie erzeugt, ist im Prinzip nicht anderes als eine moderne Windmühle.

Eine Windkraftanlage hat einen großen Mast. Die Windräder nennt man Rotoren, und sie erinnern ein bisschen an einen Flugzeugpropeller.

Ein Windrad braucht einen Generator.

Dieser Generator hat die Aufgabe, die Bewegung der Rotoren in elektrischeEnergie/Strom umzuwandeln.

Je schneller die Rotoren sich drehen, desto mehr Energie/Strom wird erzeugt.

Das ist wie beim Fahrrad fahren. Der Dynamo am Fahrrad ist wie ein Generator am Windrad. Je schneller ihr in die Pedale tretet, desto stärker leuchtet euer Fahrradlicht.

Wichtig

Ein Windrad produziert 3,5    Millionen Kilowattstunden jährlich, also genug Energie/Strom, um etwa 1000 bis 1500 Familien mit Strom zu versorgen.