Was ist Solarenergie?

Solarenergie bedeutet, die Energie (die Wärme) der Sonne zu nutzen. Dazu braucht man Sonnenkollektoren und Solarzellen.

Sowie auf diesem Bild, Amelie und Rosalie sie nutzen die Kraft der Sonne um mit dem Propeller an der Kappe sich abzukühlen.


--> Solarthermie (warmes Wasser durch Sonnenlicht)

Die Sonnenkollektoren bestehen aus einer schwarzen Platte, die man auch Absorber nennt. Sie sind mit Glas bedeckt. Die Absorber haben die Fähigkeit, die Lichtenergie der Sonne in Wärme umzuwandeln.

Die Energie, die dabei gewonnen wird, kann dann zum Erwärmen von Wasser, zum Duschen oder Baden und zum Heizen genutzt werden.

--> Photovoltaik (Strom aus Sonnenlicht)

Die Solarzellen bestehen aus einem Material, das Silizium heißt. Durch den speziellen Aufbau der Zellen wird Strom erzeugt, sobald die Sonne darauf scheint. Das nennt man "Photoeffekt". Dieser Name kommt daher, dass das Licht aus klitzekleinen Teilchen besteht, die man "Photonen" nennt.

Der Strom kommt dann am Ende aus der Steckdose.

In der Wüste gibt es richtige solarthermische Kraftwerke. Das sind ganz ganz viele Sonnenkollektoren aneinander gereiht.

© danielschoenen - Fotolia.com
© Jürgen Rode - Fotolia.com
Wichtig

So eine Solaranlage kann bis zu     65% des Warmwasserverbrauchs und etwa 25% der Heizkosten abdecken.